> Aktuelles
Aktuelles
16.10.2017

11. Marienwörther Benefizlauf – „Alex-Jacob-Gedächtnislauf“ am 15.10.2017

Zane Grike von Lübbers-mpt und Nelson Rück von den LF Naheland Bad Kreuznach waren das Gewinner-Duo der 10 km-Strecke

Strahlende Gesichter im Zielbereich am Krankenhaus St. Marienwörth: „Die Strecke ist landschaftlich einfach schön und gut zu laufen“, so das Fazit vieler Läufer.

In Kooperation mit dem DJK Adler 1920 e.V. hatte der Freundschafts- und Förderverein des Krankenhauses St. Marienwörth zum 11. Mal den beliebten Innenstadtlauf ausgerichtet und wiederum haben sich die Anmelde- und Zieleinlaufzahlen erhöht.

Gabi Groß von den Feuerläufern Bad Kreuznach absolvierte die 5-km Strecke großartig als schnellste Frau, gefolgt von Marit Henger und Anna Berwanger von den LF Naheland Bad Kreuznach.
Der Neuling unter den aktiven Wettkampfläufern, Parves Hakimi von der IGS Sophie Sondhelm, Jahrgang 2002, überraschte alle mit seiner exzellenten Leistung und kam als erster 5-km Läufer ins Ziel, gefolgt von einem weiteren Schüler der IGS Sophie Sondhelm, Nils Hofmann, den dritten Platz belegte Yann Hummel.

Auf der 10-km Strecke konnten die Gewinner des letzten Jahres das Rennen wieder für sich entscheiden: Zane Grike von Lübbers-mpt und Nelson Rück von den LF Naheland Bad Kreuznach waren das Gewinner-Duo der anspruchsvollen Strecke.
Bei der Frauen kamen Jolanta Drzewinska vom LT MG Mönchengladbach als zweite gefolgt von Jennifer Stelzel (LF Naheland Bad Kreuznach) ins Ziel. Gleich 2 Long-Distance-Runner (DLR) waren Nelson Rück auf den Fersen, Martin von Roeder belegte Platz 2 und Karol Flijmer Platz 3.

Nach dem Lauf boten das Krankenhaus St. Marienwörth, die Apotheke am St. Marienwörth und die Barmer Bad Kreuznach einen kostenlosen Gesundheitscheck mit Blutdruck- und Blutzuckerkontrolle und BMI-Messung für alle Teilnehmer an.
Die Kinder wurden an  Bewegungs- und Spielgeräten betreut und ein Trommelworkshop wurde angeboten. Für das leibliche Wohl sorgten die Malteser mit einer wunderbaren Kürbissuppe mit Sahnespiegel und Croutons, gerne auch mit Würstcheneinlage.

Moderiert wurde das über die Grenzen Bad Kreuznachs bekannte jährliche Laufereignis von Rainer Bechtoldt von den DJK Adler. Rainer Bechtoldt und sein Team hatten sich wieder um die Streckenführung, in diesem Jahr eine besondere Herausforderung wegen der Großbaustelle auf dem Kornmarkt, gekümmert: „In diesem Jahr haben Hans und Hildegard Oehler ihre Tätigkeit als Streckenchefs an Elisabeth und Georg Troll übergeben, was prima funktioniert hat.“

Ralf-Dieter Kanzler, Vorsitzender des Freundschafts- und Fördervereins St. Marienwörth:
„Ganz besonderer Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helfern aus den Reihen der DJK Adler, des Freundschafts- und Fördervereins St. Marienwörth, dem Malteser Hilfsdienst, Freunden, Verwandten, Mitarbeitern des Krankenhauses und sogar des Karnevalsvereins der „Weissen Fräck“ und weitere, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre! Insgesamt sind über 70 ehrenamtliche Helfer notwendig, um ein solches Sportereignis zu stemmen.“

Der Erlös des Benefizlaufes wird in diesem Jahr zur Finanzierung von Mobilisationsstühlen für Patienten im Krankenhaus St. Marienwörth verwendet.

Herzlichen Dank an alle Sponsoren: Kreuznacher Stadtwerken, der Sparkasse Rhein-Nahe, der Kreuznacher Rundschau, Anwaltskanzlei Kanzler, Kern und Kaiser, Notare Justizrat Dr. Rudolf Mackeprang und Bernd Kunze, Roberto Design, Chefs Culinar, Löwenstein Medical, Apotheke am Krankenhaus St. Marienwörth, Hotel Quellenhof, Kurhaus Alex am Rheingrafenstein,  Strahlentherapie RheinMainNahe, FBI GmbH,  „Weisse Fräck“ und dem Backhaus Lüning.

Weitere Platzierungen und Infos unter www.benefizlauf.treffpunkt-mittelrhein.de

 

[mehr]
16.10.2017

Zusätzliche Anmeldetage - Geburtshilfe stärkt ihren Service für werdende Eltern

Im Vorfeld einer Geburt gibt es viele Fragen zu klären. Gerne stehen die Hebammen am Krankenhaus St. Marienwörth dazu zur Verfügung.

Die Auswahl der Geburtsklinik ist für werdende Eltern ein wichtiges Thema. Das Krankenhaus St. Marienwörth in Bad Kreuznach bietet deshalb nicht nur Familieninfosonntage und Elterninfoabende zum Kennenlernen der Angebote und Räumlichkeiten an, sondern die betreuenden Hebammen stehen auch in einem persönlichen Anmeldegespräch für alle Fragen rund um das Thema Geburt zur Verfügung. Hier gibt es nun erweiterte Anmeldezeiten, da die Nachfrage an solchen Terminen steigt. 

Die Zahl der Geburten an St. Marienwörth ist in den letzten Jahren von 437 im Jahr 2015 auf 470 im Jahr 2016 gestiegen, für 2017 werden über 500 Geburten erwartet. Deshalb gibt es  ab sofort erweiterte Anmeldezeiten für interessierte Eltern. Neben den bisherigen Sprechzeiten am Mittwochvormittag zwischen 9 und 12 Uhr steht eine Hebamme auch am Donnerstagsnachmittag zwischen 13 und 17 Uhr für diese individuellen Gespräche zur Verfügung. Werdende Eltern können unter der Telefonnummer (0671) 372-1283 oder per E-Mail an storchenteam@marienwoerth.de einen Termin in diesem Zeitraum vereinbaren.

„Die Betreuung der Mütter und Neugeborenen liegt uns sehr am Herzen“, erklärt Abteilungsleiterin Nicole Leuteritz. „Deshalb bieten wir nicht nur zusätzliche Anmeldetage, sondern auch eine 24-Stunden-Betreuung an sieben Tagen die Woche durch examinierte Fachkräfte, viele Kursangebote, Rooming-in und auf Wunsch eine individuelle Anleitung, damit junge Mütter sicher im Umgang mit ihren Babys werden.“

[mehr]
09.10.2017

Vortrag im Gesundheitsforum am 18.10.17: Strahlen – Helfen – Heilen

Die Strahlentherapie zählt neben Operation und Chemotherapie zu den effektiven Behandlungsmethoden bei Krebs. PD Dr. Ralph Mücke informiert darüber hinaus ausführlich zur aktuell wissenschaftlich belegten Komplementärmedizin in der Onkologie als Ergänzung zu schulmedizinischen Verfahren.
Die Frauenselbsthilfe nach Krebs - Gruppe Bad Kreuznach - stellt sich und ihr Programm vor

Referenten: PD Dr. Ralph Mücke, Strahlentherapie RheinMainNahe
Dr.  med. Gabor Heim, Leiter Brustzentrum Nahe


In Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus St. Marienwörth, Brustzentrum Nahe, Darmzentrum Nahe, der KISS Mainz, Büro Bad Kreuznach, der Volkshochschule Bad Kreuznach und der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH (GuT)

 

Mittwoch, 18.10.2017, 19 Uhr
Haus des Gastes
Kurhausstr. 22 – 24
55543 Bad Kreuznach
Eintritt frei

[mehr]
04.10.2017

Verstärkung für das MVZ Nahe

Vorstand Joachim Domann (l.), Verwaltungsdirektor Helmut Ziegler (r.) und der Ärztliche Leiter des MVZ Nahe, Dr. Jan Krög (2.v.l.) begrüßen Daphne Fournell (2.v.r.) als neue Ärztin am Medizinischen Versorgungszentrum.

Das Medizinische Versorgungszentrum Nahe (MVZ Nahe) am Krankenhaus St. Marienwörth besteht seit 2013 und bietet Patienten die hausärztliche Versorgung an. Die Leitung des Zentrums hat Dr. med. Jan Krög inne. Da die Patientenzahl des MVZ sich weiter sehr positiv entwickelt, verstärkt Daphne Fournell ab dem 1. Oktober 2017 das Team der Praxis als zweite Fachärztin.

Ihr Studium der Humanmedizin hat Daphne Fournell in Gießen absolviert, nachdem sie vorher bereits eine Ausbildung zur examinierten Krankenschwester abgeschlossen hatte. Die Facharztausbildung hat sie dann am Krankenhaus St. Marienwörth durchlaufen und sich als Assistenzärztin in der Inneren Abteilung einen sehr guten Überblick über das in einer Hausarztpraxis notwendige Spektrum verschafft.

„Als Hausärztin kann man Patienten über einen langen Zeitraum betreuen und ein echtes Vertrauensverhältnis zu ihnen aufbauen. Deshalb freue ich mich auf die künftige Arbeit als Hausärztin, auch gerade hier im Team des MVZ, das ich ja durch meine Arbeit im Krankenhaus St. Marienwörth auch schon länger kenne", so Daphne Fournell.

Joachim Domann, Kaufmännischer Vorstand der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, und Helmut Ziegler, Verwaltungsdirektor des Krankenhauses, freuen sich über die personelle und fachliche Unterstützung im MVZ-Team. „Durch unser Medizinisches Versorgungszentrum bekommen unsere Patientinnen und Patienten in kurzer Zeit eine hervorragende Diagnostik und wenn nötig, kann diese durch die Infrastruktur des Krankenhauses jederzeit ergänzt werden. Durch die Erfahrung unserer beiden Ärzte sowohl im niedergelassenen wie auch im Krankenhausbereich ist eine umfassende Betreuung gewährleistet und sichert den Behandlungserfolg ohne lange Wartezeiten", erläutert Helmut Ziegler.

Das MVZ Nahe ist für Kassen- und Privatpatienten im Haus St. Elisabeth in der Mühlenstraße 37 in Bad Kreuznach zu finden. Patientinnen und Patienten können sich mit und ohne Überweisung möglichst nach Terminvereinbarung unter der Telefonnummer (0671) 372-1443 an die Ärzte wenden.

[mehr]
29.09.2017

Diabeteszentrum rezertifiziert

Verwaltungsdirektor Helmut Ziegler, Dr. Marcus Dahlem, Silke Böhmer, Chefarzt Prof. Dr. Volker Schmitz und Dr. Matthias Bussmann (v.l.n.r.), Medizinischer Vorstand der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, freuen sich über die Auszeichnung der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Diabetes ist mit über sechs Millionen betroffenen Menschen die Volkskrankheit Nr. 1 in Deutschland. Um eine qualitativ hochwertige Versorgung für diese Patienten zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) Einrichtungen, die eine ganze Reihe von Anforderungen in der medizinischen Versorgung erfüllen müssen. Das Krankenhaus St. Marienwörth hat jetzt von der DDG diese Anerkennung als „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ zum dritten Mal erhalten.

Bereits seit dem Jahr 2011 ist das Krankenhaus in Trägerschaft der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz als „Stationäre Behandlungs-einrichtung für Patienten mit Typ 2 Diabetes“ von der DDG anerkannt. 2014 kam die Zertifizierung für Patienten mit Typ 1 Diabetes dazu, die nun beide ein weiteres Mal bestätigt wurden.

Beim Diabetes Typ 1, der seltener vorkommt als der Typ 2, fehlt das Hormon Insulin. Bei Diabetes Typ 2 kann die Bauchspeicheldrüse zwar noch Insulin herstellen, aber entweder wirkt das Hormon im Körper nicht richtig oder die produzierte Menge reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken. Das Krankenhaus St. Marienwörth ist als diabetologisches Schwerpunktkrankenhaus Anlaufstelle für beide Patientengruppen. Zum Expertenteam gehören neben dem Diabetologen Dr. Marcus Dahlem die beiden Diabetesberaterinnen Silke Böhmer und Beate Spreuer. Das Team bietet ambulante und stationäre Schulungen für alle Menschen mit Diabetes und deren Angehörige an und ist Mitglied im Schulungsverein für Menschen mit Diabetes.

„Wir bieten hier eine optimale Verzahnung zwischen dem ambulanten und stationären Bereich“, erklärt Dr. Marcus Dahlem. „Die Schulungen unterstützen Patienten in ihrem Alltag zuhause, aber wenn ein Krankenhausaufenthalt unumgänglich ist, halten wir hier eine eigene Schwerpunktstation mit entsprechenden Fachkräften vor.“ Auf dieser speziellen Station werden alle Formen von Diabetes und ihre Folgekrankheiten behandelt. Hier finden bei Bedarf tägliche Informationen, Beratungen und Visiten durch die Mitglieder des Diabetes-Teams oder durch speziell ausgebildete Pflegekräfte statt. Gerade auch bei typischen Begleiterscheinungen der Diabetes wie dem diabetischen Fuß gibt es mit dem fußchirurgischen Team um Oberarzt Dr. Peter Garay weitere Spezialisten am Haus. Eine enge Vernetzung besteht mit der Diabetologischen Schwerpunktpraxis Bosenheim sowie mit Fachdisziplinen außerhalb des Krankenhauses.

„Es ist uns wichtig, dass wir die hohe Behandlungsqualität für unsere Patienten auch durch Zertifizierungen der entsprechenden Fachgesellschaften bestätigen lassen“, so Dr. Matthias Bussmann, Medizinischer Vorstand der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz. „Deshalb sind wir stolz darauf, diese Zertifizierung von der Deutschen Diabetes Gesellschaft erneut zu erhalten und bedanken uns bei Dr. Dahlem und seinem Team für das große Engagement.“

[mehr]
26.09.2017

Vortrag im Rahmen des Bad Kreuznacher Gesundheitsforums am 4. Oktober

Im Bad Kreuznacher Gesundheitsforum am 4. Oktober im Haus des Gastes wird die Erkrankung Arthrose von Hüft- und Kniegelenk von Dr. Christoph Meister verständlich erläutert.
Die Ursachen, Risiken  und moderne Therapieverfahren bis hin zu den operativen Möglichkeiten werden patientengerecht dargestellt und diskutiert.

Referent: Dr. med. Christoph Meister, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Facharzt für Chirurgie, Spezielle Orthopädische Chirurgie, Sportmedizin und Konsiliararzt mit dem Spezialgebiet Endoprothetik von Knie- und Hüftgelenk am Krankenhaus St. Marienwörth, Bad Kreuznach

In Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus St. Marienwörth, der Volkshochschule Bad Kreuznach und der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH (GuT)

Mittwoch, 04.10.2017, 19 Uhr
Haus des Gastes
Kurhausstr. 22 – 24
55543 Bad Kreuznach
Eintritt frei

[mehr]
12.09.2017

Examen erfolgreich absolviert

Strahlende Gesichter bei den elf Absolventinnen der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Krankenhaus St. Marienwörth, die ihr Examen erfolgreich bestanden haben. Nach der dreijährigen Ausbildungszeit mit Theorie- und Praxiszeiten beginnt nun der Arbeitsalltag der frisch Examinierten: Julia Konrad als Jahrgangsbeste, außerdem Justyna Adwent, Michelle Brückner, Michelle Hüster, Liliana Kempel, Chiara Kobba, Vanessa Märker, Lorena Martin, Mia Mihajlovic, Julia Robertz und Denise Wilhelm.

Acht der Absolventinnen werden im Krankenhaus St. Marienwörth auf den Abteilungen der Inneren Medizin, der Chirurgie und der Intensivmedizin weiter beschäftigt. Alle anderen haben eine Anstellung an anderen Einrichtungen in der Region gefunden. Mit den Absolventinnen freuen sich natürlich auch das Team der Schule und das Direktorium des Krankenhauses. „Wir sind sehr froh, dass es immer wieder junge Menschen gibt, die diesen Berufsweg in der Pflege einschlagen. Durch die Ausbildung bekommen sie das nötige Rüstzeug, um erfolgreich in ihren Beruf starten zu können. Wir sind sehr zufrieden mit den Leistungen der Schülerinnen und freuen uns natürlich auch, dass der Großteil der Absolventinnen hier am Haus bleibt“, erklärt  Madlen Knauf, Leiterin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am St. Marienwörth.

Die Gesundheits- und Krankenpflegeschule bietet insgesamt drei Kurse mit jeweils 20 Plätzen. Wer sich für die Ausbildung interessiert, findet hier weitere Infos.

[mehr]